Neues

TAUSENDUNEINE NACHT

Ob „Luzie“ eine Wunderlampe ist, wie jene in der Geschichte von Aladin, muss erst bewiesen werden. Sicher ist, dass ihre leuchtende Flammenkrone eine nostalgisch-schöne Atmosphäre in den lauen Sommerabend zaubert.Öllampen assoziiert man mit dem alten Orient und der europäischen Antike. Tatsache ist, dass sie die älteste künstliche Lichtquelle der Menschheit darstellen.

Ihre Vorläufer waren flache Steinschalen, gefüllt mit Tierfetten, in einer Rinne befand sich ein Docht aus Pflanzenfasern, später wurden dafür Stoffreste verwendet. Bei den Römern wurden Öllampen aus Ton oder auch Metall ein Massenprodukt, was sich im Laufe ihrer Geschichte bis zur Erfindung der Petroleumlampe Mitte des 19. Jahrhunderts nicht ändern sollte. Heute sind Öllampen selten, dabei haben sie nach wie vor eine erhellende Wirkung, auch im Sinne der Nachhaltigkeit – sie stellen eine sinnvolle Alternative zu den umweltschädlichen und schnell abbrennenden Teelichtern dar. Eine schöne, weil einfache Interpretation einer Öllampe ist „Luzie“ von Less’n’more. Sie brennt mittels Pflanzenöl, ist nachfüllbar und kann dank Henkel-Bügelflasche – genau wie bei der Bierflaschentechnik – tropfdicht verschlossen und leicht transportiert werden. Nun denn: plopp, anzünden und für Romantik brennen.

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

MD 3/2017

LITERARISCHES TRIO – Ringelnatz, Bukowski und Rolland. Kennt man, so denkt man. Nun gibt es Lesemöbel, die die Namen berühmter Literaten tragen.

Sie kombinieren Leuchten mit Tisch oder Ablagefläche und sind ideal für Buchliebhaber, die sich gerne zurückziehen und alles für ein paar vergnügliche Stunden bei sich haben. Design Kai Steffens, Christian Dinow www.less-n-more.com

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Produkt des Monats MAI

Flexibles Material und durchdachtes Design machen es möglich: Unsere akrobatische 3er Deckenleuchte ist ein kleines Gestaltungswunder. So ist sie, wie alle unsere Leuchten, fokussierbar. Damit aber nicht genug. Die drei beweglichen Wellen verleihen der Leuchte eine hohe Flexibilität, um gezielt Lichtakzente zu setzen.

Als Mitglied der Athene-Familie sind die Wellen in unterschiedlichen Textilfarben erhältlich und können dem jeweiligen Ambiente angepasst werden. Dank ihrer 230-Volt-LED kommt die Leuchte ohne Netzteil aus: Einfach anschließen, einschalten und mit herkömmlichen Wanddimmern oder -schaltern nutzen.


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

InteriorFashion 6/16

Unkonventionell – In der neuen Produktlinie der Design-Manufaktur less‘n‘more verbinden sich Leuchten mit Möbeln und dem Thema Lesen. Denn Kai Steffens, Chef-Designer und Inhaber des Unternehmens, ist „der festen Überzeugung, dass Bücher durch kreative Konzepte immer einen festen Platz in Wohnungen finden werden.“

So entwickelte er die LED-Leuchten, die ursprünglichen Produkte von less‘n‘more, weiter in Entwürfe zum Thema Lesemöbel. Die Neuheiten verfügen alle über Regalflächen oder Stauraum für Bücher. Gleichzeitig sorgen hochfunktionale und festinstallierte Leuchten für optimales Leselicht. Zudem kann über einen dreh-baren Leuchtenkopf der Lichtkegel stufenlos verstellt und mithilfe einer biegsamen Flexwelle punktgenau ausgerichtet werden. Neben einem neuen mobilen Bücherregal, einem Nachttisch und einer Lesekarre präsentiert less‘n‘more zur kommenden imm cologne auch die außergewöhnliche Leseleuchte „Bookowski“. Angelehnt an den berühmten Autor Charles Bukowski und seiner allgemein bekannten Freude am Trinken, kann das neuen Lesemöbel nebst Büchern auch einen edlen Tropfen Wein transportieren. Ein Edelstahltablett mit Glashalter rundet das dank Rädern und Akkuleuchte fahrbare Ensemble ab. Alle Neuheiten werden aus hochwertigen Materialien wie Eichenholz, Edelstahl und Leder aus der Region in Deutschland gefertigt. Foto: Less‘n‘more
www.less-n-more.com | Halle 11.1, Stand E041

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

NONCONFORM FOLLOWS FUNCTION

Design zu schaffen, das anders, nicht konform, aber höchst funktional ist, das ist der Grundgedanke, der alle Arbeiten unserer Manufaktur prägt. nonconform steht für das Zusammenspiel rationaler und emotionaler Gegensätze:

Es steht für Vereinfachung und Verführung, Minimalismus und Menschlichkeit, Sachlichkeit und Seele. Es steht für weniger und mehr, für less’n’more.

Warmes Eichenholz trifft auf kühles Hightech – das ist für uns kein Widerspruch. Bei unseren neuen Designobjekten, die wir in Köln und Paris erstmals einer breiten Öffentlichkeit präsentierten sind wir noch einen Schritt weiter gegangen und haben zwei Designbereiche – Leuchten und Möbel – kreativ miteinander verbunden.

Entstanden ist eine Serie multifunktionaler Lesemöbel, die als flexibles Bücherboard, mobiles Regal oder rollender Bücherwagen ein neues Licht auf unsere Designwelt werfen: ausgestattet mit unseren exklusiven Leuchten, denken sie das Lesen neu.

Und da jedes unserer Lesemöbel einen individuellen Charakter besitzt, trägt es selbstverständlich auch seinen ganz persönlichen Namen und erzählt seine eigene Geschichte. Aber schauen Sie doch am besten selbst und schlagen Sie mit uns ein neues Kapitel in der Stilgeschichte von less’n’more auf, ein Kapitel, das auf Bewährtem gründet und zugleich in die Zukunft weist.

vorgestellt

während der Kölner Möbelmesse vom 16.-22.01.2017 Halle 11 E41 und
in Paris auf der Maison et Objet vom 20.-24.01.2017 Halle 7 B86-C93

herzlich Ihr Less`n`more Team

PRODUKT DES MONATS SEPTEMBER

Der Bücherwurm überzeugt auf Anhieb durch seine Originalität und Einzigartigkeit. Denn der formschöne Bucheinband aus grau meliertem Wollfilz mit integrierter LED-Leuchte ist mehr als eine mobile Leseleuchte.

Wenn Leseratten eine Reise tun, brauchen Sie unterwegs Licht: Der schöne Bucheinband aus grau meliertem Wollfilz mit einer integrierten LED-Leuchte kann überall mit hingenommen werden – ein richtiger Bücherwurm für richtige Bücherwürmer halt. Mit seinem leuchtenden Kopf ragt der Wurm stolz aus Büchern der Größe 23 cm x 19 cm heraus und lässt sich dabei in jede Richtung drehen und biegen. Doch auch am Bett macht er es sich gerne mal bequem oder sorgt im Bücherregal als Lichtobjekt für ausgelassene Stimmung.

Die leistungsstarke LED-Leuchte mit ihrer flexiblen, farbig wählbaren Welle sowie das Netzteil verschwinden zum Transport ohne Murren im Inneren der handlichen Buchhülle. Diese nimmt gern auch persönliche Dinge wie Liebesbriefe, Notizen und Stifte auf. Perfekt für wahre Bücherwürmer, die beim Lesen in Ihre eigene Welt abtauchen wollen.


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Produkt des Monats AUGUST

Streift man durch die Wälder Madagaskars, könnte man das Glück haben, ein wunderbar leuchtendes Chamäleon bewundern zu dürfen. Doch sobald es sich entdeckt fühlt, wird es wie auf Knopfdruck nahezu unsichtbar. Diesen Effekt der Tarnung nennt man in der Biologie Mimese.

Bei unseren Leuchten nennen wir es Mimix! Inspiriert von den faszinierenden Tarnkünstlern aus den Wäldern Madagaskars, nutzt auch unser Einbaustrahler Mimix diesen Effekt der Tarnung. Der in Beton eingefasste Strahler beherrscht nämlich quasi spielend die Kunst des Verschwindens – und zwar, indem er sich auf Wunsch fast unbemerkt in die Architektur des Raumes integrieren lässt. Wie dies in der Praxis funktioniert? Mimix einbauen, verputzen und streichen. Darüber hinaus verfügt die Leuchtenfamilie mit ihren 230-Volt-LEDs über unsere innovative „easy to use“ LED-Technik. Von einem Netzteil befreit können die Strahler einfach angeschlossen, eingeschaltet und mit herkömmlichen Wanddimmern oder -schaltern genutzt werden.
Weniger ist mehr – unsere Idee von kinderleichter Anwendung.


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Produkt des Monats JUNI

Klein, frech und pfiffig – unsere Wand- und Deckenleuchte der Leuchtenfamilie Fyps ist verspielt und wunderbar anpassungsfähig zugleich. Aufgrund seiner zarten Bauart aus hochwertigem Aluminium fügt sich Fyps dezent in jedes Wohndesign ein und zieht gerne auch einmal alle Blicke auf sich.

Die Leichtigkeit seines Designs spiegelt sich in der Handhabung wider: Ob an der Wand oder der Zimmerdecke – Fyps sorgt mit seinem dreh- und schwenkbaren Kopf für individuelle Beleuchtung. So ist das Licht frei beweglich, immer am richtigen Ort und dennoch nie aufdringlich. Vom Netzteil befreit bietet Fyps mit seiner innovativen „easy to use“ 230-Volt-LED-Technik eine kinderleichte Anwendung: Einfach anschließen, einschalten und herkömmliche Wanddimmer oder -schalter nutzen. Fyps – unsere Symbiose aus Nutzerfreundlichkeit und Design.


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

230 Volt: Eine kleine LED Revolution

Fast 130 Jahre stand die Glühbirne im Rampenlicht – seit einigen Jahren sind LEDs die neuen Stars der Beleuchtung. Mit viel Liebe und Enthusiasmus arbeiten wir von less’n’more ständig daran, die technologische Entwicklung voranzutreiben. Mit unseren Leuchtenserien – Fyps und Mimix – sind wir einen großen Schritt vorangekommen. Beide Familien sind mit wechselbaren 230-Volt-LEDs bestückt, die ohne eine extra zwischengeschaltetes Netzteil auskommen.

Wir von less’n’more nennen diesen vereinfachten Einsatz der LED schlicht „easy to use“ – nicht nur weil die Anwendung kinderleicht ist, sondern insgesamt das Leben einfach macht. Hier die wichtigsten Vorteile kurz zusammengefasst:

Einfacher Einsatz:

5-adrige Leitungen und gesonderte Dimmer gehören der Vergangenheit an – die Leuchten können ganz „easy“ angeschlossen und mit herkömmlichen Schaltern und Dimmern genutzt

Gesenktes Preisniveau:

Trotz Handarbeit – made in Germany – können die Leuchten günstiger produziert werden. Ein wichtiger Schritt hin zu unserer Auffassung von „democratic Design“, denn wir von less’n’more sind der Auffassung, dass gutes Design für möglichst viele Menschen verfügbar sein sollte.

Weniger Servicefälle:

Ein Ausfall der Leuchte durch ein defektes Netzteil gehört künftig der Vergangenheit an. Das freut nicht nur die Nutzer, sondern auch die Umwelt.

Eins sollte aber beachtet werden: 230-Volt-LEDs sind einer ständig hohen Spannung ausgesetzt. Damit keine Überspannung die Leuchtdioden schädigt oder gar zerstört, sind alle Leuchten von less’n’more mit unserem Überspannungsschutzmodul ausgestattet. Dies ist in Deutschland noch nicht gesetzlich vorgeschrieben, für uns aber eine Frage der Sicherheit.

Wir haben das Licht also nicht neu erfunden, ABER wir werden einen entscheidenden Anteil dazu beitragen, dass LED-Leuchten noch einfacher in der Handhabung werden.

Licht 03/2016

Bei Less’n’More aus Pulheim bei Köln ist der Name Programm, die Leuchtenmanufaktur konzentriert sich in jeder Hinsicht auf das Wesentliche. Ihre Produkte überzeugen durch eine reduzierte Formgebung und intelligente, technische Lösungen.

Zusammen mit ihrem kleinen Team stecken Kai Steffens und Christian Dinow viel Energie und Enthusiasmus in die Entwicklung hoch funktionaler LED-Leuchten für beinahe alle Anwendungsbereiche.

Als Industriedesigner Kai Steffens Less’n’More 2002 gründete, beschäftigte er sich bereits intensiv mit dem Thema LED. Für ihn und auch seinen Geschäftspartner Christian Dinow, der 2008 dazukam, sind LEDs das entscheidende Leuchtmittel der heutigen Zeit, sowohl in Bezug auf Nachhaltigkeit als auch auf Effizienz.

LOGISCHER BAUKASTEN
Die kreativen Köpfe hinter Less’n’More kennen sich schon lange und sind gut befreundet…

Den gesamten, 4-seitigen Beitrag können Sie im PDF Format downloaden.

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Highlight 01/02 2016

DAS LICHT ZÄHLT: Mit der Leuchte Mimix hat Less’n’more eine neue LED Leuchtenserie auf den Markt gebracht, die sich so sehr im Hintergrund hält, dass sie kaum noch wahrgenommen wird. Dabei nutzt sie die Vorteile der aktuellen LED-Technologie voll aus.

Den gesamten Artikel können Sie als PDF downloaden.

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

making of: “Mimix” und “Fyps”

Nicht nur in unsere Produkte legen wir viel Herzblut. Auch bei den entsprechenden Produktaufnahmen ist uns eine hochwertige Darstellung sehr wichtig. Dass es allerdings natürlich hinter den Kulissen anders aussieht, als die Bilder preisgeben zeigt die Dokumentation unseres letzten Fotoshoots mit Paul.


Um alle Bilder zu sehen klicken Sie bitte auf das Vorschaubild.

back to the roots

Bereits seit 2001 entwickeln und produzieren wir auch LED-Leuchten für den professionellen Einsatz. Prolyx stellt nun die nächste Evolutionsstufe dar. Ganz ohne störanfälliges Netzteil können die LEDs der Prolyx Serie direkt an 230 Volt angeschlossen werden.

Die äußerst energieeffiziente LED-Leuchte kann sowohl an Maschinen verwendet werden, also auch zur stilsicheren Arbeitsplatzbeleuchtung eingesetzt werden. Mit einer Vielzahl an Adaptionen findet die Prolyx Familie beinahe überall Verwendung und garantiert durch hochwertigste Bauteile einen langen, sorgenfreien Einsatz.

VORTEILE AUF EINEN BLICK
– 230 Volt LED – Vorteil: kein Netzteil nötig und somit 90% weniger Ausfälle als bei herkömmlichen LED Systemen
– unsere Leuchte wird komplett in Deutschland produziert
– lässt sich bei Bedarf direkt an Maschinenelektrik anklemmen
– Basisleuchte hat ein M8 Innengewinde und kann so mittels einer einfachen Schraube überall befestigt werden.
– gesamte Leuchte IP63. Bei den meisten anderen Herstellern nur Kopf
– noch längere Lebensdauer der LED als bei herkömmlichen 12/24 Volt mit Netzteil
– Schalter am Leuchtkopf
– extrem robuste Metallwelle mit 14 mm und 600mm Länge mit Öl-beständiger Schutzgummierung
– 600 Lumen bei 8,7 Watt
– hochwertige, kratzfeste, in Deutschland produzierte Plankonvexlinse
– leicht zu säubern
– Baukastensystem mit extrem stabilen Verbindungselementen
– Magnetsockel (600NM), Schraubklemme, Tischfuß, Wandhalterung & Standfuß erhältlich
– Unseres Wissens nach sind wir die ersten, die eine 230 Volt LED Werkstattleuchte anbieten

 

interior fashion 2/2015

With meticulous care and commitment, the less’n’more lamp company, founded in 2002, creates LED lighting objects and systems. The managing directors Kai Steffens and Christian Dinow have already been rewarded with a red dot award (2010) and a nomination for the Design Award of the Federal Republic of Germany, among others.

The name of the less’n’more company speaks for itself: The products are considered holistically and reduced to the essential. Take the “Ylux” lamp, for example. The patented head is made of solid aluminium and dissipates heat in an optimal way. The focusing system is patented as well. It can be adjusted to any position from 300 to 100 degrees. All of the company’s products are handmade in Pulheim near Cologne.

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Zur schönen Linde

Möbeldesign mal anders. Andreas Gröbel kauft alte Turngeräte aus Sporthallen und baut daraus völlig neue Möbel. Einer seiner Aufträge: Ein 160m² großes Café mit Platz für über 100 Personen. Bänke aus Pauschenpferde und Tische aus alten Barren. Und dazu passend unsere handgefertigen Leuchten.

LICHT 11/12 2014

Im Handumdrehen ausrichten und fokussieren: Um einen Decken-Einbaustrahler hat less´n´more seine »Ylux«-Familie ergänzt. Mit seiner 3D-Kinematik lässt sich der Strahler einfach und exakt ausrichten. Dank eines integrierten Fokussystems kann der Nutzer zudem den Abstrahlwinkel werkzeuglos zwischen 40° bis 100° stufenlos variieren.

Eine leicht zu applizierende satinierte Linse steht bereit, um dem messerscharfen Lichtkegel eine diffuse Charakteristik zu verleihen. Ebenfalls sind für den Strahler dichromatische Farbfilter erhältlich. Die Bestwerte des in drei Farbtemperaturen verfügbaren LED-Strahlers lauten: CRI = 90, Systemleistung 23 W und Lichtstrom: 1575 lm. Das Aluminiumgehäuse der Leuchtenköpfe hat wahlweise die Farben Weiß, Schwarz oder Aluminium gebürstet bzw. matt. Die »Ylux«-Familie umfasst bereits viele Leuchtenbauformen von der Pendelleuchte über Bodenstrahler bis zu Stromschienen-Modellen. Das ermöglicht Lichtkonzepte in durchgehender Designsprache.

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Kabellose Steuerung mit Casambi

Manufaktur-Fertigung und Hightech gehen eine Verbindung ein: Ab sofort lassen sich einige unserer hochwertigen LED-Leuchten auch via Smartphone oder Tablet steuern und dimmen.  Sie benötigen hierfür nichts weiter als die kostenfreie Casambi-App (iOS* / Android) und eine Bluetooth-Steuereinheit. Die neue Steuerung ermöglicht eine stufenlose Dimmung unserer LED-Leuchten via Smartphone, Tablet oder ganz einfach direkt vom Lichtschalter aus.

Sie können zudem frei definierbare Leuchtengruppen schalten und Lichtszenarien generieren. Ihre vorhandenen Lichtschalter können Sie parallel als “smart Switch” weiter verwenden. Casambi ist optional oder nachrüstbar für nahezu alle unsere Leuchten erhältlich, bei denen ein 1-10 Volt oder Dali Netzteil angeschlossen werden kann. Derzeit ist eine Integration nur bei extern verbaubaren Netzteilen umsetzbar.

Casambi im Überblick

• Casambi betriebene Leuchten können direkt vom Lichtschalter gedimmt werden
• Ein- und Ausschalten über Smartphone, Tablet und herkömmliche Lichtschalter
• Stufenloses Dimmen über Smartphone, Tablet und herkömmliche Lichtschalter
• über vorhandenen Wand-Schalter bedienbar (schalten, dimmen & Szenarien abrufen)
• Individuelle Lichtszenarien konfigurieren
• Hohe Reichweite durch autarkes Leuchten-Netzwerk

Für Ihre individuelle Konfiguration sprechen Sie uns bitte an. Wir helfen Ihnen gerne.

Die kostenlose Casambi-App erhalten Sie im Apple App Store oder im Google Play Store
HIER gelangen Sie zur Casambi Website


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Projekt: Neue Stadtschulen

(2014) Neue Stadtschulen, St. Gallen. Die vom Architekten Heinrich Graf 1957/1958 erbaute neuapostolische Kirche am Rosenberg wurde von Bettina und Markus Würth erworben, um einen Lernort zu bauen, der modernsten pädagogischen Ansprüchen genügt. Für die Bedürfnisse der Neuen Stadtschule wurde das Raumangebot neu organisiert und erweitert.

Ohne die Grosszügigkeit des ehemaligen Kirchenraumes zu beeinträchtigen,  entstanden Raumzonen für das autonome Lernen, Teamarbeitsformen, Inputs und Regeneration. Der hohe ehemalige Kirchenraum ist der „Denkraum“ für das autonome Lernen.  Wie Baumhäuser stehen neu zwei organische, zweistöckige Binnenräume frei im Raum. Die ehemalige Empore wurde verglast und neu inszeniert zum Auditorium umgestaltet, mit den Projektionsflächen im offenen Kirchenraum. Im Sockelgeschoss entstanden Cafeteria, Welcome und Garderobe. Auch hier dominieren organische Linienverläufe, jedoch als geschlossene Membran.

Fotografie: Jürg Zürcher, SG / Virginie Vabre Schweizer, KaA
Bauherr: Bettina und Markus Würth
Architektur: Klaiber Partnership AG, Schillerstrasse 9, CH-9000 St. Gallen
Lichtplanung: art light GmbH, Zürcherstr. 202, CH-9014 St. Gallen
Leuchten: athene® A-AL2, athene® A-SL, athene® A-KL2

3&50 exklusiv 4/2014

Weniger ist LED: Lange hat man auf sie herabgesehen, waren sie als kalt und ungemütlich verschrien. LED-Leuchtmittel hatten es nicht leicht. Doch die Lichtbranche ändert sich. Für LED gibt es eine reale Chance, geliebt zu werden. Wer schon lange eine große Affnität zu LED-Leuchtmitteln hat, ist die rheinische Leuchten-Manufaktur less´n´more.

Dort werden vor den Toren Kölns hochfunktionale und designorientierte LED-Lichtobjekte und -systeme entwickelt und produziert – gemäß der Philosophie: Weniger ist mehr. In diesem Herbst ganz neu auf dem Markt ist der Ylux®-Decken-Einbaustrahler. Formschön wie alle aus der Ylux®-Leuchten-Familie ist er dank seiner 3D-Kinematik und in Verbindung mit dem less´n´more-Fokussystem maximal beweglich. Für optimale Lichtverhältnisse lässt sich der messerscharfe Lichtkegel ganz ohne Werkzeug von 40 bis 100 Grad stufenlos einstellen. Und wenn es einmal ein bisschen softer sein soll, wird eine leicht zu ergänzende, satinierte Linse eingesetzt. Und schon hat man ein schönes, weiches Licht. Doch auch farblich hat der Einbaustrahler so einiges drauf. Ihn gibt es in drei Farbvarianten – weiß, schwarz und aluminium, je in matt und glänzend – und er lässt sich mit drei wählbaren Lichtfarben bestücken. Stimmungsvolles LED.

Less´n´more wurde 2002 von Kai Steffens gegründet. Nur zwei Jahre später erhielt der Industriedesigner für sein LED-Leuchtkonzept zeus den Design Plus Award. Ein vielversprechender Anfang für sein Vorhaben, ausschließlich designorientierte Leuchten zu entwickeln, die auf LED-Technik basieren. Warum LED? „Das Leuchtmittel LED war für uns von Anfang an ein Muss. Es entspricht voll und ganz unserem Zeitgeist und dem wachsenden Bedürfnis und Bewusstsein von Umwelt, Nachhaltigkeit und Effizienz“, erklärt Kai Steffens, der less´n´more seit 2008 gemeinsam mit Christian Dinow leitet. Die Kölner gehören zu den ersten Produktdesignern, die LED-Leuchtmittel für den Wohn- und Objektbereich attraktiv gemacht und damit in einen ästhetischen Kontext gebracht haben.

Mit dem LED-Leuchtsystem athene kam dann der durchschlagende Erfolg. athene basiert auf einem patentrechtlich geschützten, fokussierbaren Leuchtkopf und wurde mehrfach ausgezeichnet: Red Dot Design Award 2010; Leuchte des Jahres 2012, 2. Platz; Nominierung Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2011. Der Leuchtkopf ist aus einem vollen Stück Aluminium gedreht, durch ihn wird die erzeugte Wärme der LED abgeleitet. Der Lichtkegel lässt sich durch eine leichte Drehbewegung von 25 bis 100 Grad variieren. Ergänzt wird athene von zeus. Dieses System ist für alle Anwendungsbereiche optimal, die einen geringeren Lichtbedarf haben. zeus ist durch das ebenfalls integrierte Fokussystem nicht weniger funktional.

Und wer sein Licht immer bei sich tragen möchte, für den hat less´n´more eine mobile LED-Leseleuchte entwickelt. Der „Bücherwurm“ nennt einen Bucheinband aus grau meliertem Woll lz im Edelstahlrahmen sein Zuhause.
Dort verschwindet die leistungsstarke Leuchte mit ihrer fexiblen, farbig auswählbaren Welle sowie dem Stecker-Netzteil ganz ohne Murren und lässt noch Platz für persönliche Dinge wie Schmuck oder Stifte. Der „Bücherwurm“ wiegt knapp 500 Gramm und  findet nicht nur auf dem Nachttisch, sondern in jedem Regal seinen Platz. Ein kleine Leuchte ganz groß.

Less´n´more arbeitet im historischen Walzwerk in Pulheim. Mehr über das Unternehmen und seine Produkte  findet man bei www.less-n-more.com

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

CUBE 4/2014

OHNE LICHT IST ALLES NICHTS: So wichtig wie das natürliche Licht für alle Lebewesen ist, so entscheidend ist auch die passende Beleuchtung für die eigenen vier Wände. Denn erst, wenn alle Lichtquellen auf die Gesamteinrichtung abgestimmt sind, kann auch alles perfekt zur Geltung kommen und jeder Raum seine individuelle Wirkung entfalten.


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Hotel & Technik 4/2014

Die Design-Manufaktur Less´n´more bringt diesen Sommer mit der Ölleuchte Luzie eine Neuheit auf den Markt, die über ein neues Sicherheitssystem im durchdachten Design verfügt. Die kleine Bügelflasche mit dem patentierten Brenneinsatz sorgt für einen Aha-Effekt schon beim ersten Öffnen und für ein nachhaltiges Leuchtvergnügen bis zur letzten Minute.

Der automatisch aus der Glasflasche hervortretende Brenneinsatz ist mittels einer ausgeklügelten Mechanik federnd im Inneren gelagert. Dies bietet einen sicheren Schutz vor Umwelteinflüssen. Außerdem kann so nichts austrocknen oder auslaufen. Die Ölleuchte ist kinderleicht und ebenso sicher zu bedienen: Bügelverschluss lösen – der Brenneinsatz kommt aus der Flasche. Dann einfach den Docht anzünden. Zum sicheren Verschließen die Flamme auspusten, Bügelverschluss hochklappen und verschließen. Luzie wird derzeit online vertrieben.

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Wohn!Design Styleguide 2015

Die Nacht ist da, dass was geschieht – SPÄTABENDS: Man sagt, dass in diesen Stunden alle Katzen grau wären. Weit gefehlt, denn zum Glück gibt es Leuchten.

Aber welche passt neben Ihr Bett oder gar darüber? Und wie ist das mit dem Thema Bettwäsche? Schon wieder nichts als Fragen … Ehe Sie schlaflose Nächte haben, stöbern Sie mal bei diesen Herstellern, die Sie richtig betten und ins rechte Licht setzen.

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Casa Deco 5/2014

Wohlfühlen – Diese Design-Neuheiten verbreiten entspannte Spätsommerstimmung: FEUER & FLAMME. Die Ölleuchte „Luzie“ von Less´n´More sorgt mit coolem Bügelverschluss für warmes Licht.

Wohlfühlen – Diese Design-Neuheiten verbreiten entspannte Spätsommerstimmung: FEUER & FLAMME. Die Ölleuchte „Luzie“ von Less´n´More sorgt mit coolem Bügelverschluss für warmes Licht.

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Perfektes Licht auf 360 Grad

Ylux® Deckeneinbaustrahler – fokussierbar, schwenkbar, drehbar

Auf der vergangenen Light&Building erstmals als Prototyp vorgestellt – jetzt serienreif sorgt seine 3D Kinematik in Kombination  mit unserem einzigartigen Fokussystem für maximale Beweglichkeit. Ylux steht Ihnen als Einbaustrahler in ingesamt 3 Farbvarianten zur Verfügung und lässt sich überdies hinaus mit 3 wählbaren Lichtfarben bestücken.

Durch sein geniales Fokussystem lässt sich der messerscharfe Lichtkegel werkzeuglos und im Handumdrehen stufenlos von 40 bis 100 Grad einstellen. Und sollte einmal ein weicher Lichtkegel gewünscht sein, so lässt sich dies über eine leicht zu ergänzende satinierte Linse realisieren. Ebenfalls sind für den Einbaustrahler dichromatische Farbfilter erhältlich.

KEYFACTS:
· fokussierbar, schwenkbar (50 Grad), drehbar (160 Grad)
· Lichtkegel zu 100% nutzbar (leuchtet sich nicht in den Kragen)
· Farbtemperatur: 2.700 / 3.000 / 4.000 K
· max Systemleistung: 23 W
· max Lichtstrom: 1.575 lm
· Abstrahlwinkel: 40 – 100°
· Farbwiedergabeindex: 90 CRI
· Effizienzklasse: A
· Hochleistungs-LED wechselbar
· Farben: weiß matt; schwarz matt; Aluminium poliert
· Optional mit satinierter Linse oder Farbfilter

Artikel als PDF downloaden

DETAIL 7/8 2014

Kreativität made in Cologne – Mit ihrer Leidenschaft für die LED-Technik machten sich die beiden Industrie- und Kommunikationsdesigner Kai Steffens und Christian Dinow 2002 selbstständig und gründeten die Leuchtenmanufaktur less’n’more. Seitdem entwickeln und produzieren sie hochfunktionale und designorientierte LED-Lichtobjekte für den Wohn- und Objektbereich. Der Name ihres Unternehmens ist dabei auch Programm für die Produkte.

Mit viel Liebe zum Detail leiten sie die Gestaltung jeder einzelnen Leuchte aus der Funktion ab wie z. B. die Rillen am Leuchtkopf von »Athene« – sie dienen der optimalen
Wärmeableitung der LED, sind aber gleichzeitig das gestaltprägende Element der vielfach ausgezeichneten Leuchte. Der wirkliche Clou der less’n’more-Leuchten ist
jedoch der patentrechtlich geschützte, fokussierbare Leuchtkopf – durch eine leichte Drehbewegung lässt sich der Lichtkegel von 25 bis 100 Grad verstellen. Und die
Ideen scheinen den beiden Kreativen nicht auszugehen, sodass um die wenigen, auf einem Baukastenmodell beruhenden Basisleuchten herum immer wieder neue Varianten
und Einsatzmöglichkeiten entstehen.

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Wie aus weniger mehr wird

Die Designmanufaktur less’n’more produzierte Leuchten zur Maschinenbeleuchtung, bis sie das Absatzpotenzial ihrer Produkte bei Privatkunden entdeckte. Doch ihre Hausbank verweigerte die Anschubfinanzierung. Der Finanzbedarf war dem international agierenden Konzern schlichtweg zu gering. Dass die Pulheimer heute dennoch bestens am Markt platziert sind, verdanken sie der Weitsicht eines regionalen Finanzpartners.

Dieser Unternehmenssitz passt. Historischer Backstein an den Wänden, die Inneneinrichtung aus Holz und Metall versprüht schlichte Eleganz. In einem ehemaligen Walzwerk am Pulheimer Bahnhof entwickeln und produzieren Kai Steffens und Christian Dinow Design-Leuchten, Möbel und Wohn-Accessoires. Der Unternehmensname less’n’more ist Programm: Das Design überzeugt durch seine vornehme Zurückhaltung.

Kleiner Finanzbedarf als große Hürde: Oliver Kaul und Christina Fried fahren gerne hier heraus. Die Firmenkundenbetreuer der Volksbank Remscheid-Solingen eG betreuen die Design-Unternehmer seit dreieinhalb Jahren. „Das Konzept gefällt uns, die Chemie stimmt“, sagt Abteilungsdirektor Kaul. Und auch die wirtschaftliche Perspektive des Unternehmens. Diese Entwicklung war im Jahr 2010 so nicht vorauszusehen. Steffens und Dinow wollten mit ihren durch den Red. Dot-Award preisgekrönten Leuchten in das Privatkundensegment vorstoßen. Ein folgerichtiger unternehmerischer Schritt, der allerdings eine größere finanzielle Investition nach sich zog. Und die bisherige Hausbank glaubte nicht an das Konzept, wie Kai Steffens erzählt: „Man gab uns zu verstehen, dass der Finanzbedarf zu gering sei, dies sich für das Institut nicht rechnen würde. Zudem wechselte in der für uns kritischen Phase sechsmal der Ansprechpartner.“ Für Steffens und Dinow ein guter Grund, sich nach Alternativen umzusehen. Und die fanden die gebürtigen Remscheider in ihrer Heimatstadt. Mit Unterstützung der Volksbank Remscheid-Solingen eG wurde die nötige Finanzspritze auf den Weg gebracht, auch ein KfW-Darlehen wurde bereitgestellt.

Wachstum durch Zutrauen: „Wir tragen Weiterentwicklungen sehr gerne mit“, bekräftigt Oliver Kaul. Dass es sich bei Gründungs- oder Wachstumskrediten für junge Unternehmen um Risikofinanzierungen handele, will der Firmenkundenberater so nicht stehen lassen. „Hundertprozentige Gewähr gibt es nicht. Doch wir begleiten seit jeher den Mittelstand und analysieren ausführlich die entsprechenden Planungen der Kunden“, stellt Kaul klar. Kollegin Christina Fried erläutert die Vorgehensweise bei der Beurteilung von Krediten: „Wir schauen genau, wie sich das Unternehmen präsentiert, von welcher Qualität die Produkte sind und ob das Engagement der Inhaber stimmt.“ Die Beurteilung, ob ein Kredit gewährt wird, fußt dabei nicht auf kurzfristigen Renditehoffnungen für die Bank, sondern auf der langfristigen Perspektive der Unternehmung. Und so gewährte die Volksbank Remscheid-Solingen eG less’n’more trotz geringem Kreditumfang die Gelder. Bis heute ist aus weniger mehr geworden: Wohnleuchten machen rund 80 Prozent des Umsatzes der Pulheimer aus.
Neun Mitarbeiter sind beschäftigt, und ein neues Wachstumsfeld ist ebenfalls ausgemacht: Wohnaccesoires. Finanzierungspartner auch diesmal: Die Volksbank Remscheid-Solingen eG.

Artikel als PDF downloaden

Licht + Wohnen 1/2014

Einsatzmöglichkeiten von Holzleuchten. Dem Innenarchitekten bieten Holzleuchten eine ungeahnte Fülle an Möglichkeiten. So können großformatige Pendelleuchten aus Edelfurnier im modernen Beton-Loft ein wahrer Eyecatcher im Raum sein.

Massive Holztischleuchten können als Kontrast zu einem weißen hochglänzend lackierten Sideboard platziert werden. Und ein Lounge- Sessel aus schwarzem Leder und chromfarbenem Gestell lässt sich mi dem warmen Licht einer Bambusleuchte wundervoll inszenieren und dezent in den Vordergrund rücken. Holzleuchten erlauben es, ganz eigene Akzente im Raum zu setzen. Sie dominieren den Raum nicht unbedingt, sondern sorgen für spannende Kontraste in der Farb- und Formgestaltung. Und vielleicht das Wichtigste: Sie machen ein bezaubernd warmes Wohlfühllicht.

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

DANKESCHÖN

Die Light & Building 2014 ist nun bereits wieder Geschichte und wir möchten uns auch an dieser Stelle für viele interessante Gespräche, Lob, einen regen Austausch und natürlich nicht zuletzt für Ihren Besuch bedanken. Im Vergleich zu 2012 konnten wir knapp 20% mehr Besucher an unserem Stand verzeichnen.

Anziehungspunkte waren vor allem unser gebrauchsmusterrechtlich geschützten Fokussystem – u. a. mit unserem neuen schwenk- , kipp- und fokussierbaren Ylux® Einbaustrahler, den wir als Prototyp vorstellen konnten – sowie unsere besondere Standgestaltung.

Die komplett in Betonoptik gehaltenen Wände schlugen visuell die Brücke zu den Standfüßen und Baldachinen unseres jüngsten Familienmitgliedes Ylux®. Auch uns hat die Light & Building diesmal wieder bewiesen, dass sie die Welt-Leitmesse für Licht ist.

Wir freuen uns schon darauf, in zwei Jahren wieder dabei zu sein !

IMM Cologne 2014

Auf der diesjährigen Möbelmesse in Köln durften wir die wunderbaren Holzkunstwerke von Spaltart in´s rechte Licht setzen. Durch unsere Ylux Leuchten bekamen die ohnehin schon wundervollen Oberlächen die entsprechende Dramatik aus Licht und Schatten.

Spaltart ist eine spezielle Holzspalttechnik von Massivholz, die von Klaus Wangen entwickelt wurde. Der Spaltvorgang legt das Innere des Baumes frei, macht dessen natürlichen Wuchs sichtbar und offenbart die natürliche Maserung eines jeden einzelnen Baumstammes. Hieraus gestaltet Klaus Wangen Spaltart-Objekte auf die individuellen Wünsche der Kunden für eine besondere und exklusive Wand- und Raumgestaltung im Innenbereich. Da das Holz seinem natürlichen Faserverlauf folgt, besitzt jedes Holzstück eine einzigartige Struktur und dadurch wird jedes Objekt zum individuellen Kunstwerk.

Für den Designer Klaus Wangen verkörpert der Werkstoff Holz Ursprung, Natur und Heimat. Dies sind auch elementare Bestandteile seiner Firma. Sie ist verwurzelt in der Region Eifel und steht von diesem Standort aus mit seinen überregionalen Kunden in Verbindung. Durch die regionale Herkunft der Firma und die Ursprünglichkeit der verwendeten Naturmaterialien verbindet man ein heimisches Gefühl mit den Produkten.

Gleichzeitig wird die Schönheit, Ruhe, Wärme und Authentizität der Natur über die Holzobjekte aus dem regionalen in den globalen Raum hinausgetragen und macht sie vor Ort erlebbar. Klaus Wangens Arbeit mit dem Rohstoff Holz ist geprägt vom Gedanken der Nachhaltigkeit und der Achtung vor der Natur.

www.spaltart.de

Explore Technology for Life

„Explore Technology for Life – die beste Energie ist die, die nicht verbraucht wird“, ist das Leitthema der Light + Building 2014. Ein Thema, wie geschaffen für die nachhaltigen LED-Leuchtsysteme von less‘n‘more.

Ein Griff aus edlem Rindsleder, von Hand poliertes Aluminium und feinster, gewachster Beton – so präsentiert sich Ylux®, das jüngste Mitglied der less‘n‘more-Produktfamilie, auf der Light & Building 2014. Wie leistungsstark Ylux ist, erleben Sie am besten live.

Unsere in Deutschland handgearbeiteten und energiesparenden LED-Leuchtenköpfe verbergen in ihrem exklusiven Design ein Highlight, das die patentierten Leuchtenköpfe unverwechselbar macht: Der stufenlos von 40 bis 100 Grad fokussierbare Lichtkegel ermöglicht kompromisslose Beleuchtungskonzepte für alle Anforderungen.

Lernen Sie Ylux, sowie ihre Geschwister Athene und Zeus kennen und besuchen Sie uns vom 30. März bis 4. April auf der Light + Building in der Messe Frankfurt, Halle 1.1 Stand C40.

Ihr less‘n‘more-Team


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Leuchte des Jahres 2014

Wir freuen uns sehr, dass sich  nach 2010 mit Ylux wieder eine unserer Kreationen “im Konzert der Großen” behaupten konnte. Der Wettbewerb Leuchte des Jahres wird jährlich im Internet ausgetragen. Zwölf Leuchten traten in einer Abstimmungsphase (Voting) gegeneinander an.

Die Gewinner wurden durch IHRE STIMME ermittelt. Das Publikum entscheidet als Jury, welche drei Leuchten die Zielgerade zum Finale erreichen und am Ende im Kaiserhaus Arnsberg ausgezeichnet werden. Das Lichtforum NRW ist seit 2009 Veranstaltungspartner und gibt dem Wettbewerb zukünftig eine feste Adresse in einer Dauerausstellung. Im Netz finden alle Gewinnerleuchten ein virtuelles Zuhause und präsentieren sich ganzjährig der Öffentlichkeit. Und auch wenn es diesmal nicht für einen Platz auf dem Treppchen gereicht hat, freuen wir uns dennoch, im “Konzert der Großen” einen respektablen 4. Platz erreicht zu haben.


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Detail 12/2013

Architektur | Produkte | Licht im Handumdrehen: Das flexible LED-System »Ylux« umfasst Stand-, Decken- und Wandleuchten und ist multifunktional einsetzbar.

Kai Steffens hat hierfür einen Leuchtkopf aus Aluminium mit einem stufenlos und ohne Werkzeug einstellbaren Lichtkegel von 40° bis 100° entwickelt – dreh- und schwenkbar durch 3-D-Kugelgelenke. Mittels eines am Kopf angebrachten Drehreglers lässt sich die Leuchte ein- und ausschalten sowie dimmen


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

AIT 10/2013

Ylux: Mittels eines patentierten Systems ist der Leuchtenkopf von Ylux in Abstrahlwinkeln von 40 bis 100 Grad fokussierbar. Zudem lässt er sich über ein Gelenk in alle Richtungen drehen und um 115 Grad nach rechts und links schwenken.

Dank verschiedener Stand-, Decken- und Wandleuchten ist Ylux variabel einsetzbar.

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

md 7/2013

EINER FÜR ALLES: Die neue Leuchtenfamilie ‘YluX®’ der Designmanufaktur less’n’more besteht aus einer Vielzahl unterschiedlicher Modelle. Allen gemeinsam ist der Leuchtenkopf, der Clou des gesamten Systems.

Er ist im Abstrahlwinkel von 50 bis 100° individuell fokussierbar und lässt sich über ein integriertes Gelenk in alle Richtungen drehen und um 115° nach rechts und links schwenken. Chapeau Kai Steffens!

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Deutsche Bauzeitung 12/2013

LED-Leuchten-System für die ganzheitliche Lichtplanung:  Das flexible LED-System Ylux von less´n´more® ist multifunktional einsetzbar und eignet sich für die Lichtplanung, wie auch den privaten Gebrauch. Der Leuchtkopf aus Aluminium ist im Abstrahlwinkel von 40º bis 100º fokussierbar.

Über ein integriertes Gelenk lässt er sich in alle Richtungen drehen und um 115º nach rechts und links schwenken. Das massive Aluminium leitet die entstehende Wärme der LED ab. Mittels eines am Kopf angebrachten Drehreglers lässt sich die Leuchte ein- und ausschalten sowie dimmen. Die Varianten Stand- und Deckenleuchte sind mit einer ausziehbaren Teleskopstange versehen. Leichtgängige und dennoch stabile Kugelgelenke aus Aluminium positionieren die Leuchte. Mit 1575 lm und dem veränderbaren Lichtkegel ist sowohl eine punktuelle als auch eine flächige Ausleuchtung möglich.

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Möbelkultur 11/2013

Geschickt in Szene setzen: Das multifunktionale LED-Leuchten- System „Ylux“ von Less’n’more eignet sich mit einer Vielzahl von verschiedenen Leuchtenvarianten für die ganzheitliche Lichtplanung im Wohn- und Objektbereich.

Die Eigenschaften: flexibler Aluminium- Leuchtkopf mit patentiertem Fokus – system, dreh- und schwenkbar, 3-DKugelgelenk, integrierter Drehregler zum Dimmen, höhenverstellbare Teleskopstangen, punktuelle und flächige Ausleuchtung, der Lichtkegel ist 40 bis 100 Grad verstellbar.

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Top Hotel 11/2013

Es werde Licht – im Handumdrehen. »Ylux« heißt das neue LED-Leuchtensystem der Design- und Leuchten-Manufaktur less’n’more. Der dafür von Designer Kai Steffens entwickelte Aluminium-Leuchtkopf lässt sich über ein integriertes 3-D-Kugelgelenk beliebig in alle Richtungen drehen und um 115 Grad nach rechts und links schwenken.

Mittels eines am Kopf angebrachten Drehreglers kann die Leuchte ein- und ausgeschaltet sowie gedimmt werden. Der Leuchtkopf ermöglicht mit einer Lichtleistung von bis zu 1575 Lumen und einem stufenlos veränderbaren Lichtkegel von 40 bis 100 Grad sowohl eine punktuelle als auch eine flächige Ausleuchtung. Die Modelle der »Ylux«-Serie sind in den Farben Weiß, Schwarz und Aluminium matt oder glänzend erhältlich. Das Unternehmen bietet viele verschiedene Varianten an, zum Beispiel Stand- oder Deckenleuchten sowie Pendelleuchten und Bodenstrahler. Um unterschiedliche Lichtstimmungen erzeugen zu können, hält das Unternehmen zudem verschiedene Farbfilter parat.

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Licht 9/2013

Reine Kopfsache: Neben den LED-Leuchten-Familien »zeus« und »athene«, die jeweils mit renommierten Auszeichnungen prämiert wurden, hat die Design und Leuchten-Manufaktur less´n´more jetzt ein weiteres Leuchtenprogramm entwickelt.

Für das neue System »Ylux« hat Designer Kai Steffens einen völlig neuen Leuchtkopf aus Aluminium entwickelt. Über ein integriertes Gelenk lässt er sich beliebig in alle Richtungen drehen und um 115º nach rechts und links schwenken. Der Lichtaustritt ist mittels eines patentierten Fokussystems im Abstrahlwinkel von 40º bis 100º fokussierbar. Über einen am Leuchtenkopf angebrachten Drehregler werden die Leuchten ein- und ausgeschaltet sowie gedimmt. Die »Ylux«-Familie besteht aus einer Vielzahl verschiedener Modelle. Diese passen sich durch ihre Farbgestaltung in Weiß, Schwarz und Aluminium je in matt und glänzend jedem Ambiente an. Angeboten werden die Varianten Stand- und Zweier-Standleuchte, Deckenleuchte, Wand- /Decken-Leuchte, Pendelleuchte, Deckenleuchte und Deckenstrahler in einer Stromschiene sowie Bodenstrahler und Anbauleuchte. Die Varianten Stand- und Deckenleuchte sind mit einer ausziehbaren Teleskopstange versehen. Leichtgängige und stabile Kugelgelenke aus Aluminium positionieren die Leuchte – sicher und ganz ohne sichtbare Federn oder Hebel. Für alle Leuchten mit Boden-, Wand-, oder Deckenteller greift Kai Steffens auf den Werkstoff Beton zurück. Der Fuß ist in verschiedenen Farben erhältlich. Steh- und Deckenleuchten haben als Funktions- und Stilelement eine Handschlaufe aus Leder unterhalb des Leuchtkopfes. Ferner werden Farbfilter angeboten, mittels derer sich die unterschiedlichsten Lichtstimmungen erzeugen lassen

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Wohn!Design 4/2013

100 Lieblingsstücke

100 Lieblingsstücke

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Highlight 9/2013

MIT VIEL LIEBE ZUM DETAIL: Schon mit den ersten Entwürfen hat Less’n’more eine einfache, intuitive Verstellbarkeit des Lichtkegels in den Mittelpunkt gestellt. Mit den neuen Leuchten des Ylux- Systems wird diese Linie konsequent weitergeführt und über ein zusätzliches Kugelgelenk ausgebaut.

Die rheinische Design- und Leuchten- Manufaktur less´n´more bieten mit ihrem flexiblen LED-System Ylux ein Konzept mit verschiedenen Stand-, Decken- und Wandleuchten sowie Deckenstrahlern. Es ist multifunktional einsetzbar und eignet sich daher ebenso für die Lichtplanung, wie auch für den Einsatz im privaten Bereich. Der Lichtkegel ist stufenlos und ohne Werkzeug einstellbar von 40º bis 100º – dazu ist der Leuchtenkopf dreh- und schwenkbar durch 3-D-Kugelgelenke. Für das neue System hat Designer Kai Steffens einen völlig neuen Leuchtkopf aus Aluminium entwickelt. Dieser ist mittels des patentierten Fokussystems im Abstrahlwinkel fokussierbar. Über ein integriertes Gelenk lässt er sich beliebig in alle Richtungen drehen und um 115º nach rechts und links schwenken. Das massive Aluminium leitet dabei die entstehende Wärme der LED optimal ab. Mittels eines am Kopf angebrachten Drehreglers lässt sich die Leuchte ein und ausschalten sowie dimmen. Die Varianten Stand- und Deckenleuchte sind mit einer ausziehbaren Teleskopstange versehen. Leichtgängige und dennoch stabile Kugelgelenke aus Aluminium positionieren die Leuchte – sicher und ohne sichtbare Federn oder Hebel. Die Ausrichtung des Lichtkegels ist damit äußerst flexibel.
Die Ylux-Familie besteht aus einer Vielzahl verschiedener Modelle, in Weiß, Schwarz und Aluminium, je in matt und glänzend. Angeboten werden die Varianten Standleuchte, 2er-Standleuchte, Deckenleuchte, Wand-Deckenleuchte, Pendelleuchte, Deckenleuchte und Deckenstrahler in einer Stromschiene sowie Bodenstrahler und Anbauleuchte. Mit einer Lichtleistung von bis zu 1 575 Lumen und dem veränderbaren Lichtkegel ist sowohl eine punktuelle als auch eine fl ächige Ausleuchtung möglich. Für alle Leuchten mit Boden-, Wand-, oder Deckenteller greift Kai Steffens auf den Werkstoff Beton zurück. Der Fuß ist in verschiedenen farblichen Ausführungen erhältlich. Steh- und Deckenleuchten haben als Funktions- und Stilelement eine Handschlaufe aus dekorativem Leder. Ferner werden verschiedene Farbfilter angeboten.

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Mein schönes Zuhause 9/2013

NEUE LEUCHTEN BRAUCHT DAS LAND: Schöner Schein mit LED. Der Leuchtdiode gehört die Zukunft. Sie hat es vom Kontrolllämpchen zur Fast-Alles-Könnerin gebracht. Ihre Technologie beschert uns nicht einfach neue Leuchtmittel, sie inspiriert – fest eingebaut, da schier endlos haltbar – ganz neue Leuchten.

Hier eine kleine Auswahl. Von Peter Michels

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Leuchtenmarkt 2014

So planen Sie Ihr Wohnzimmerlicht: Zuerst sollten Sie wissen, wie Sie das Thema der Grundbeleuchtung angehen wollen. Oft ist hier die Erfahrung eines Lichtplaners Gold wert.

Danach können Sie sich Gedanken darüber machen, mit welchen Spotlights Sie welche Wirkung erzielen möchten: Am besten ist es, Sie probieren mit einer oder mehreren Leuchten an einem langen Kabel aus, wie sich Ihre Vorstellungen in der Praxis machen. Durch verschiedene Leuchten und Leuchtmittel lassen sich einige Beleuchtungsvarianten testen, bevor Sie große Investitionen machen. Am einfachsten gestaltet es sich mit der Ambientebeleuchtung. Schließlich lassen sich die Leuchten einfach zur Probe aufstellen, und die Lichtwirkung steht eher im Hintergrund. In jedem Fall ist die Lichtgestaltung in der eigenen Wohnung ein höchst reizvolles Abenteuer!

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Zuhause Wohnen 8/2013

DIENSTBARER GEIST: Leseleuchte mit Wagen und Getränkehalter, optional mit Akku.

DIENSTBARER GEIST: Leseleuchte mit Wagen und Getränkehalter, optional mit Akku.

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Zuhause Wohnen 6/2013

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Exakt 5/2013

Mobile Lesemöbel – Design vom Rhein: Originelle Produktideen zum Thema „Licht und Lesen“ mit viel Witz und Charme präsentiert die rheinische Manufaktur Less’n’more.

Zum Thema „Licht und Lesen“ ist den kreativen Kölnern von der Manufaktur Less€n€more eine neue, junge Produktserie eingefallen, die mit viel Witz, Charme und vor allem Originalität zu überzeugen versucht: „Bücherwurm“, „Lesekarren“ und „Mobile Akku-Standleseleuchte“ sind die Namen der drei Neuheiten. Alle Leuchten bzw. Möbel sind komplett in Deutschland gefertigt und im klaren und ästhetischen Stil gestaltet. Gemäß der Philosophie „Weniger ist mehr“ stehen Less´n´more für höchste Qualität, moderne Technologie, reduziertes Design und die Liebe zum Detail. Die neuen Produkte sind daher mit besonders hochwertigen Materialien, wie edlem Eichenholz, Edelstahl und grau meliertem, dichtem Wollfilz, ausgestattet. Chefdesigner Kai Steffens: „Wir sind immer auf der Suche nach neuen Produktkonzepten, in die wir unsere Ideen und Philosophien einf ließen lassen können. Die Weiterentwicklung unserer LED-Leuchten in Produkte zum Thema ,Licht und Lesen‘ ist uns ein besonderes Anliegen.“

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Top Hotel 4/2013

Möbel oder Lampe? Die Standleseleuchte mit fokussierbarem LED-Leuchtkopf und optionalem Akku verbindet Einrichtung und Lichtkonzept im Hotelzimmer. Weiteres Plus: Auf Stahlgummirädern folgt sie dem Nutzer überall hin.

Der Korpus aus Eichenholz bietet Stauraum für Bücher, Zeitschriften und einen besonderen »Tropfen«; ein Glashalter aus Edelstahl ist auch mit an Bord.

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

FAZ Magazin 5/2013

LEUCHTENDER WURMFORTSATZ: Geht eine LED auf Reisen: Doch der „Bücherwurm“ von Less ’n’ More (www.less-n-more.com) ist mehr als eine mobile Nachttischleuchte. Er erhellt zum Beispiel auch jedes Bücherregal. Der Wurm mit seinem leuchtenden Kopf, der aus seinem eigenen Buch herausragt,

lässt sich in jede Richtung drehen und biegen. Wird er nicht gebraucht, verschwindet er samt Stecker-Netzteil im Inneren. Kaum jemand ahnt dann, dass sich hinter dem schlichten Rücken, der neben all den anderen Büchern steht, eine Leseleuchte verbirgt. Eine Leuchte, die aus dem Regal heraus Licht spendet: Das war die eigentliche Idee des Entwerfers Kai Steffens. Der Siebenunddreißigjährige, der vor zehn Jahren das Unternehmen Less ’n’ More gründete und es seit 2010 zusammen mit Christian Dinow führt, versteht sich auf den Umgang mit Leuchtdioden. „Ich habe mich von Anfang an auf LEDs spezialisiert“, sagt Steffens. Und das, obwohl 2003 die vermeintliche Zukunftstechnologie noch in ihren Kinderschuhen steckte: Das Licht der Dioden war kühl und ungemütlich, die Leuchtkraft reichte bei weitem nicht aus. Darum entwickelte Steffens, der in Wuppertal Industriedesign studiert hat, anfangs auch keine Leuchten für den Wohnbereich. Das änderte sich erst vor vier Jahren: Seit 2009 erreichen LEDs eine ähnlich gute Lichtausbeute wie herkömmliche Glühlampen. Und seither erobern Steffens’ Entwürfe auch Wohn- und Schlafzimmer. Den „Bücherwurm“ gibt es ohne Buch als einfache Klemmleuchte schon seit 2010. „Doch nicht jeder will ja eine Leuchte mit Schraubklemme an seinem Regal befestigen“, sagt Steffens. Darum hatte er im vergangenen Jahr die Idee, die flexible Stahlfeder mit Aluminium-Mantel und fokussierbarem Leuchtkopf aus einem Buch (23 mal 19 mal vier Zentimeter groß) herauslugen zu lassen. Da es aus magnetischem Edelstahl besteht, haftet der Deckel dank Magneten ohne Verschluss. Eingebunden ist das Ganze mit Wollfilz. Wird die Leuchte nicht genutzt, wird sie ins Innere gebogen. So kann der „Bücherwurm“, der kaum 500 Gramm wiegt, leicht auf Reisen gehen. „Denn in vielen Hotels fehlt ja oft eine Nachttischleuchte“, sagt Steffens. Und wer vor dem Schlafengehen Schmuck, Uhr oder Brille ablegen und am Morgen schnell wieder finden will, hat mit dem „Bücherwurm“ außerdem noch ein ideales Behältnis. (pps.

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Family Home 3/2013

Das LED-Leuchten-System „zeus“ gibt es jetzt ganz neu auch für Kinder- und Jugendzimmer. Ab sofort bieten die Designer das Modell mit fokussierbarem Leuchtkopf unter anderem als Klemm- oder Wandleuchte mit farbigen Flex wellen an.

Die Leuchte lässt sich dank ihrer farbigen, textilen Überzüge in strahlendem Rot, Blau, Grün, Gelb oder Hell blau individuell im Raum einsetzen.

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

AIT 1/2013

Zeus: Speziell den Bedürfnissen von Kindern hat die rheinische Leuchten- Manufaktur less´n´more ihr farbenfrohes Leuchten-System angepasst. Das Besondere ist der aus Aluminium gefertigte fokussierbare Leuchtenkopf, mit dem sich im Handumdrehen der Lichtkegel verstellen lässt,

ohne dass man sich dabei die Finger verbrennt.

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Luxlumina 2/2013

athene: Der fertige Kopf hat ein reduziertes Design, eine wunderschöne glatte Oberfläche. Er ist ein perfekter Kühlkörper für die LED für den Tisch oder als Standleuchte. Einfach und zweckgebunden gestaltet auch die flexible Leuchte für das Kinderzimmer.

Athene Tischleuchte 6 Watt LED Leuchtkopf fokussierbar, Alurohr mit 42 cm Flexwelle, Tischfuss Edelstahl trowalisiert oder poliert, Zuleitung Silikon transparent mit Hand- oder Handdimmschalter. Athene Standleuchte 6 Watt LED, 90 cm Alurohr mit 42 cm Flexwelle, Stand- fuß Edelstahl trowalisiert oder poliert, Zuleitung Silikon transparent mit Fuß- oder Fußdimmschalter. Zeus Wandleuchte 1.4 Watt LED Leuchtkopf fokussierbar, 42 cm Flexwelle, Wandhalterung Edelstahl trowalisiert, Zuleitung Silikon transparent mit Handschalter.

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Zuhause Wohnen 12/2012

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Möbelkultur 10/2012

LEUCHTEN-RANGE ERWEITERT: Less’n’more hat sein LED-Leuchten-System „Zeus“ jetzt auch fürs Kinder- und Jugendzimmer neu interpretiert. Ab sofort bieten die Designer das Modell mit fokussierbarem Leuchtkopf unter anderem als Klemm- oder Wandleuchte mit farbigen Flexwellen an.

Die textilen Überzüge gibt’s in Rot, Blau, Grün, Gelb oder Hellblau.

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Designreport 6/2012

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Highlight 9/2012

Passender Auftritt: Nach einem hochwertigen Messeauftritt, beeindruckendem Katalogmaterial und passend dazu gestalteter Webseite kommt für den Leuchtenhersteller eine weitere große Herausforderung: Wie präsentiere ich Leuchten am Point of Sale?

Hier gibt die Leuchtenmanufaktur Less’n’more dem Handel nun ein komplettes Präsentationssystem an die Hand, um die Kollektion durchgängig zu zeigen. Der Handel steht grundsätzlich im Zwiespalt, die optimale Nutzung der vorhandenen, meist kostspieligen Fläche zu organisieren. Es sollten nicht zu viele, aber auch nicht zu wenige sein, der Kunde benötigt Orientierung und muss gleichzeitig eine Vorstellung der Lichtwirkung bekommen. Eine Menge von Aufgaben also. Um in diesem Zusammenhang ihren Leuchten einen adäquaten Präsentationsrahmen zu geben, haben die Designer von Less’n’more ein neues, variables Displaysystem aus geöltem Eichenholz und schwarzem Filz entwickelt, das jetzt beispielsweise bei Lichtland in Essen zum Einsatz kommt. Das hochwertige Displaysystem visualisiert gleichzeitig den Leitspruch der Manufaktur „Weniger ist mehr“. Aufbauend auf den warmen Materialien Holz und Filz bietet das System die Möglichkeit, die Leuchtenfamilien Athene, Zeus und Narcissus zu zeigen.
Für den Handel ist es vorteilhaft, dass das Displaysystem an die Gegebenheiten im jeweiligen Ladengeschäft angepasst werden kann. Das Display ist in der Art der Aufstellung sowie in der Größe variabel. Es kann sowohl an der Wand als auch Rücken an Rücken montiert werden. Ein ausziehbares Schubladenelement, das auch einzeln erhältlich ist, präsentiert die möglichen Farbkombinationen der Leuchten anhand von beispielhaft bezogenen Wellen und Zuleitungskabeln. Auf kleiner Fläche sind somit sehr viele Leuchten darstellbar. Das System ist in verschiedenen Maßeinheiten und Varianten erhältlich und wurde bereits auf der Light & Building 2012 erfolgreich vorgestellt. Lichtland in Essen ist ein gehobener, designorientierter Fachhandel für Leuchten, der auch Lichtplanungen durchführt. Über die Displays von Less’n’more kann nun den privaten Kunden, aber auch für Ausstattungen im Objektbereich die jeweils passende Leuchte in einer hochwertigen Art und

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

md 7/2012

Reine Kopfsache: Die Systemleuchte ‘athene’ hat viele Facetten und empfiehlt sich für diverse Einsatzmöglichkeiten. Ob als Wand-, Steh-, Klemm-, Hänge-, oder Deckenleuchte konzipiert, alle Modelle der umfangreichen Kollektion basieren auf ein und derselben Technik.

Ohne Austausch der Optik oder des Reflektors lässt sich der Lichtkegel werkzeuglos einstellen. Das Herzstück jeder Leuchte ist der patentierte Kopf aus massivem Aluminium, der die Wärme über Kühlrippen optimal ableitet. Das Fokussystem ist sehr einfach in der Handhabung: Der Abstrahlwinkel lässt sich mit einer einzigen Drehbewegung zwischen 25 und 100 Grad verstellen. Flexible “Schläuche” aus textilummanteltem Aluminium helfen zudem, den Lichtkegel an jeder gewünschten Stelle zu positionieren. Zum Lieferumfang gehören acht leuchtende Textilfarben, die gut zum Werkstoff Aluminium passen. Wie übrigens auch die Gestänge aus Stahl oder massiver Eiche und die Tellerfüße, Korpusse bzw. Baldachine aus Porzellan. Alles in allem beinhaltet die ‘athene’-Familie 472 Kombinationsmöglichkeiten.

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Das Einfamilienhaus 1/2012

Moderne Fackel
Die Wandleuchte in Fackelform eignet sich zur stilvollen Ausleuchtung von Fluren und schmalen Wänden. Der Leuchtkopf aus Aluminium, der in einen Stil aus Holz integriert ist, kann verschieden ausgerichtet und der Lichtkegel kann variiert werden.

Ein rot-weiss-kariertes Anschlusskabel rundet das Gesamtbild dekorativ ab. Die Fackel ist eine Variante der mehrfach ausgezeichneten Systemleuchte «Athene», entworfen von den Kölner Designern Kai Steffens und Christian Dinow.

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Licht & Wohnen 1/2012

less´n´more: Die LED-Leuchten-Manufaktur
Die Verbindung des traditionellen Manufakturgedankens mit neuester Technologie kann man bei der Leuchtenmanufaktur less´n´more erleben. Im historischen Walzwerk in Pulheim bei Köln entwickelt und fertigt ein kleines Team rund um das Designer Duo

Kai Steffens und Christian Dinow hochwertige LED Leuchten. Es wird entwickelt, gestaltet und verpackt – all dies in einer kreativen Atmosphäre mit viel Licht,
Backstein, Holz und Glas. Bei less´n´more ist der Name Programm, denn hier arbeitet und lebt man die Philosophie „Weniger ist mehr“. Diese beginnt konsequent bei den Produkten und deren Produktion und
setzt sich über das Verpackungskonzept bis hin zur Entsorgung fort. Die wenigen Einzelteile der Leuchten bezieht man vorzugsweise von Lieferanten aus der Region. Montiert wird alles individuell und in sorgfältiger
Handarbeit in Pulheim. Alle less´n´more-Leuchten sind komplett zerleg- sowie recycelbar. Ganz im Sinne des nachhaltigen Designs ist die „athene“-Leuchtenkollektion, die um die neuen Materialien Holz und
Porzellan ergänzt wurde.

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

Wohn! Design 2/2012

Die rheinische Leuchtenmanufaktur hat sich dem Einsatz von LED-Leuchtmitteln verschrieben. „Sie waren von Anfang an ein Muss. Sie entsprechen voll und ganz unserem Zeitgeist und dem wachsenden Bedürfnis und Bewusstsein von Umwelt, Nachhaltigkeit und Effizienz“,

erklärt Kai Steffens, der 2002 gemeinsam mit dem Designer Christian Dinow die Firma gründete. Die Produkte stehen in der Tradition klassischen Industriedesigns und verkörpern den Grundsatz „Form follows function“. Bestes Beispiel sind die Rillen an den Leuchtköpfen, die auch gestalterisches Element sind, aber in erster Linie der Wärmeableitung dienen. Besonders erwünscht ist die Interaktion zwischen Produkt und Benutzer, wie die Deckenleuchte „athene“ und die entsprechende Standversion zeigen. Sie lassen sich nach Lust und Laune in Form bringen und machen so das Objekt zum Unikat, egal ob der User es schlicht, klassisch oder ausgefallen mag. So ist es den beiden Kölnern gelungen, mit viel Ehrgeiz, Kompetenz und Liebe zum Detail funktionale und handwerklich hochwertige Leuchten zu entwickeln.

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90

shop style 12/2011

Artikel als PDF downloaden

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/13174_42857/kunden/43/A0016/wp-content/themes/lessnmore/page-news.php on line 90